Suche
  • Ronald

Lion and Cheetah Sanctuary

Unsere nächste Station war die Lion and Cheetah Sanctuary, einer private Tierschutzfarm für Löwen und Geparden im Norden Pretorias. Hier hatten wir Löwen, Geparden, Servale und Hyänen hautnah.

Einige der Geparden sind als Waisen aufgenommen und großgezogen worden, daher konnten wir mit in das Gehege und sie ließen sich auch kraulen. Drei zweijährige Männchen sind zusammen in einem Gehege, eine Mutter mit einer Einjährigen, die sie versuchen, wild zu lassen, also ohne direkten Kontakt mit Menschen und zwei „Rentner“-Cheetahs, beide über 14 Jahre alt, die nur noch wenig Zähne haben und deshalb das Fleisch in kleinen Stücken bekommen. So eine Zahnbehandlung bei einem Geparden kostet hier übrigens so um die 1.600 Euro. Bei den 3 Löwen sah das mit dem Streicheln schon anders aus. Der Besitzer, der die Löwen aufgezogen hat, hat den riesigen männlichen Löwen mit Namen Sam auch anfassen und knuddeln können. Den Löwen haben sie übrigens vor einem Leben in einem chinesischen Zirkus gerettet. Das ist ein tolles gewaltiges Tier. Letzten Monat wurde ein benachbarter Farmer, der ebenfalls drei Löwen aufgezogen hat, bei einer Zaunreparatur von denen getötet und halb aufgefressen. Die Löwen mussten daraufhin abgeschossen werden. Der hiesige Besitzer meinte, der männliche Löwe akzeptiert ihn nur als „Kumpel", wenn er ihm nicht lästig wird, wird er auch nicht gefressen .. das scheint eine Gradwanderung zu sein. Die Hyänen sind da schwieriger, da traut sich nach mehreren Angriffen keiner ins Gehege. Obwohl sie sich auch durch das Gitter schon mal kraulen lassen. Erstaunlich, welche Mengen Fleisch da verfüttert werden. Die Geparden kriegen das frischeste, die Hyänen das angegammelte. Die Löwen bekommen es über den Zaun geschmissen. Hier kann man sich übrigens als Volunteer bewerben und bei der Aufzucht und Pflege der Tiere mithelfen. Gerne vermitteln wir den Kontakt. Sehr lustig sind dann auch noch die beiden Pferde, die am liebsten in die Küche traben. Es ist wohl schwierig, sie draußen zu halten. Aber sie waren schon immer auf dem Gelände und sind einfach frech und neugierig. Nach diesem sehr ereignisreichen Tag gingen wir sehr glücklich in unser Chalet mit Blick auf die Geparden schlafen. Unsere Position heute: -25.475000,28.4763889

15 Ansichten
Du bist der  Besucher #

Impressum

Die folgenden Angaben entsprechen den Vorgaben von § 5 TMG:

Ronald und Gudrun Gornowicz

Kontaktdaten:

Telefon: + 49 (0) 30 36803690

E-Mail-Adresse: ronald.gornowicz(at)gmail.com

oder nutzen Sie das Kontaktformular

Haftung für Inhalte:

Im Sinne von § 7 Absatz 1 TMG sind wir für die eigenen Inhalte auf dieser Webseite verantwortlich. Durch §§ 8 bis einschließlich 10 TMG sind wir aber nicht verpflichtet, gespeicherte oder übermittelte fremde Inhalte zu überwachen oder diese auf Rechtswidrigkeit zu prüfen. Das befreit uns jedoch nicht von der Pflicht, der Sperrung und Entfernung von Informationen nach geltenden Gesetzen nachzukommen