Suche
  • Ronald

Mauritius erkunden

Die ersten Tage auf Mauritius haben wir nur mit Essen, Faulenzen und ein bisschen Sport verbracht. Das Tamarina Golf and Spa Boutique Hotel liegt zwar nicht am schönsten Strand der Insel, ist aber mit nur 30 Zimmern schon beinahe familiär. Zum Golf- und Tennisplatz fährt regelmäßig ein Shuttle, in 10 Minuten ist man da. Wir haben alle (Mutter, Schwester, Schwager und wir) ein Zimmer mit etwas Meerblick. Da wir All inclusive - was sehr angenehm ist- gebucht haben, müssen wir aufpassen, die in Afrika verlorenen Kilos nicht gleich wieder draufbekommen. Mauritius ist ungefähr so groß wie Berlin und hat etwa 1,3 Millionen Einwohner. Die Landessprache ist englisch, die Leute sprechen untereinander creol und französisch. Die wichtigsten Wirtschaftszweige sind der Tourismus, die Zuckerproduktion und die Textilindustrie. Es gibt nur eine geringe Arbeitslosigkeit, die Quote liegt etwa bei 5%. Die Menschen sind ausgesprochen freundlich und hilfsbereit. Dienstleistungen sind allerdings selbst für deutsche Verhältnisse sehr teuer, so kostet etwa eine Massage um die 100 Euro für 1,5 Std. , beim Wäsche waschen hätten wir laut Preisliste für unsere 45 Teile 250 Euro zahlen müssen. Wir haben dann verhandelt, aber immer noch mit gut 60 Euro dabei. Seit 2 Tagen haben wir einen Mietwagen. Der Datsun ist klein und schrecklich unbequem, bringt uns aber von A nach B. Hinten hat er feste Gurte, das haben wir alle seit 25 Jahren nicht mehr gesehen. Am ersten Tag sind wir zum Surferparadies im Süden der Insel gefahren. Starke Winde und großen Wellen locken Hunderte von Surfern an, die mit ihren bunten Kites über das Meer zischen. Gestern haben wir uns die 7 Erden, ein Oxydationsprodukt in Form kleiner Hügel, und zwei Wasserfälle angesehen. Sie liegen in einem Nationalpark in den Bergen in einem tropischen Regenwald. Anschließend waren wir noch auf einer Teeplantage. Man könnte dort eine Teeverkostung buchen, allerdings mit Tee nur aus Teebeuteln. das haben wir dann zu profan empfunden und nicht gemacht. Der Teebeutel soll angeblich dort erfunden worden sein??! Abends vergrößert sich unsere kleine Reisegruppe temporär um ein sehr nettes Honeymooner-Paar aus Beeskow, wir haben alle zusammen viel zu lachen. Heute Abend freuen wir uns auf die Einladung der Hoteldirektorin zu einem Cocktailempfang am Strand. Unsere Position: -20.32194519,57.3788871

29 Ansichten
Du bist der  Besucher #

Impressum

Die folgenden Angaben entsprechen den Vorgaben von § 5 TMG:

Ronald und Gudrun Gornowicz

Kontaktdaten:

Telefon: + 49 (0) 30 36803690

E-Mail-Adresse: ronald.gornowicz(at)gmail.com

oder nutzen Sie das Kontaktformular

Haftung für Inhalte:

Im Sinne von § 7 Absatz 1 TMG sind wir für die eigenen Inhalte auf dieser Webseite verantwortlich. Durch §§ 8 bis einschließlich 10 TMG sind wir aber nicht verpflichtet, gespeicherte oder übermittelte fremde Inhalte zu überwachen oder diese auf Rechtswidrigkeit zu prüfen. Das befreit uns jedoch nicht von der Pflicht, der Sperrung und Entfernung von Informationen nach geltenden Gesetzen nachzukommen